Kopfbild Stadtradeln (alt)
19.05.2017 erstellt von: Jörg Viehmann


Ergebnisse zum ADFC-Fahrradklima-Test 2016

Logo ADFC-Fahrradklima-Test 2016

Vier Städte fast gleichauf im Landkreis Offenbach

Hat Ihre Stadt ein Herz fürs Rad? Macht das Radfahren in Ihrer Stadt Spaß oder Stress? – Diese Fragen stellte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Ende 2016 im siebten Fahr­rad­klima-Test.

Diesmal haben in ganz Deutsch­land über 120 000 Personen in insgesamt 539 Städten und Gemein­den abgestimmt. Damit wurde der Teilnahme­rekord aus der letzten Befragung zwei Jahre zuvor klar übertroffen.
Im Land­kreis Offen­bach wird das Fahrrad­klima in Dreieich, Mühlheim am Main, Oberts­hausen und Heusen­stamm mit jeweils 3,4 als beste Gesamt­note bewertet. Im Bundes­vergleich erreichen hessische Kommunen erneut ein eher durch­schnittliches Ergebnis.


Im Vergleich zu 2014 haben sich in der Kategorie der Städte unter 50 000 Ein­wohnern Dreieich und Mühlheim am Main gemein­sam mit der Wertung 3,41 auf den ersten Platz im Landkreis Offenbach geschoben. Knapp dahinter liegen Oberts­hausen (Note 3,45) und Heusenstamm (3,46).
Damit ist Heusenstamm etwas zurückgefallen und Dreieich konnte sich leicht verbessern.

Teilnehmer loben für Mühlheim u. a. die gute Erreich­barkeit des Orts­zentrums, die vielen geöffneten Einbahn­straßen und die gute Wegweisung für Radfahrer. Schlecht dagegen schneidet die Stadt ab bei der Kontrolle von Falsch­parkern auf Radwegen und dem (nicht vorhandenen) öffentlichen Angebot an Leih­fahrrädern sowie der meist ungünstigen Schaltung von Verkehrs­ampeln für Radfahrer.

Nicht weit weg auf den nächsten Plätzen im Landkreis folgen Langen (Note 3,53), Neu-Isenburg (3,61) und Rodgau (3,63). Etwas zurück liegen Egelsbach (3,87) und die Kreis­stadt Dietzen­bach (4,29). Die Städte Röder­mark und Seligen­stadt sowie die Gemeinden Mainhausen und Hainburg kamen mangels Teilnehmer leider nicht in die Wertung.

Der Fahrradklima-Test 2016 war erneut die weltweit größte Befragung zur Fahrrad­freundlich­keit. Es wurden insgesamt 27 Fragen gestellt und die Möglichkeit zur Abgabe eines persönlichen Kommen­tares zur Situation vor Ort gegeben. Das Projekt wurde unterstützt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infra­struktur (BMVI) aus Mitteln zur Umsetzung des Nationalen Radverkehrs­plans 2020.

Mehr Details und Einzelergebnisse finden Sie unter den angegebenen Links, darunter auch eine interaktive Deutschland-Karte für alle teilnehmenden Kommunen.




233-mal angesehen




© ADFC 2017

ADFC Mitgliedschaft
Tourenprogramm 2017 ADFC Mühlheim
Kreisverband ADFC Landkreis Offenbach e.V.
Mit dem Rad zur Arbeit 2017
Radroutenplaner Hessen
Hinweise zum „Geisterradeln“
Meldeplattform Radverkehr
Landesverband ADFC Hessen e.V.
Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe
Deutschland per Rad entdecken
Bundesverband ADFC e.V.