Kopfbild Weihnachtsmarkt Mühlheim
16.03.2021 erstellt von: Jörg Viehmann


Ergebnisse zum ADFC-Fahrradklima-Test 2020

Logo ADFC-Fahrradklima-Test 2020

Im Landkreis Offenbach führt Dreieich, Mühlheim fällt zurück.

Und wie ist Radfahren in Deiner Stadt? – Diese Frage stellte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Ende 2020 im neunten Fahr­rad­klima-Test.

Erfreulich ist ein erneuter Teilnahmerekord. Diesmal haben in ganz Deutsch­land rund 230 000 Personen für insgesamt 1 024 Städte und Gemein­den abgestimmt.
Weniger erfreulich ist das Gesamtergebnis. Mit einer Schulnote von 3,9 im bundesweiten Durchschnitt ist keinerlei Verbesserung gegenüber dem ebenfalls nur „ausreichenden“ Fahrradklima in der Befragung von 2018 erkennbar.


Das Fahrradklima 2020 innerhalb des Land­kreises Offen­bach wird in Dreieich mit der Schulnote 3,51 noch am besten bewertet, obwohl dies eine klare Verschlechterung zu 2018 darstellt. Dahinter folgen Rodgau (mit 3,67 leicht verbessert) sowie Neu-Isenburg (3,71), Heusenstamm (3,75) und Langen (3,77), bei denen sich nur wenig verändert hat. Rödermark war vor zwei Jahren nicht in der Wertung und erreicht nun die Note 3,79.

In Mühlheim am Main hingegen ist mit der Schulnote 3,88 (nach 3,46) die größte negative Entwicklung festzustellen. Weiter geht es mit Egelsbach (mit 3,90 am stärksten verbessert), Obertshausen (3,96) und Seligenstadt, das sich mit 4,06 ebenfalls verschlechtert hat. Die Kreisstadt Dietzenbach verbleibt als Schlusslicht bei 4,33. Die Gemeinden Hainburg und Mainhausen kamen mangels Teilnehmer nicht in die Wertung.


Obwohl die Bedeutung des Radverkehrs insgesamt – nicht nur wegen der Corona-Pandemie – zunimmt, zeigt der bundesweite Trend wieder ernüchternde Ergebnisse. Wenn es beim Radfahren um Kriterien wie Spaß, Sicherheitsgefühl, Konflikte mit Kraftfahrzeugen und um Qualität von Radwegen geht, deutet die langfristige Entwicklung leider nach unten. Und das obwohl vielen Radfahrenden gerade ein gutes Sicherheitsgefühl, die Akzeptanz durch andere Verkehrsteilnehmer und ein konfliktfreies Miteinander besonders wichtig sind, wie die Umfrage deutlich zeigt.

Für das Mühlheimer Stadtgebiet werden weiterhin die gute Erreich­barkeit des Orts­zentrums, die vielen geöffneten Einbahn­straßen in Gegenrichtung und Möglichkeiten für zügiges Radfahren lobend erwähnt. Besonders schlecht dagegen schneidet Mühlheim erneut ab bei der Kontrolle von Falsch­parkern auf Radwegen und beim (nicht vorhandenen) öffentlichen Angebot an Leih­fahrrädern. Der letzte Punkt ist sicherlich keine öffentliche Aufgabe für die Stadt, sondern eher etwas für professionelle Anbieter. Die kaum existente Kontrolle und Sanktionierung von dreisten Falschparkern ließe sich mit etwas Verantwortungsbewusstsein und entsprechendem politischen Willen durchaus verbessern.

Mehr Details und Einzelergebnisse finden Sie unter den angegebenen Links. Dort gibt es auch eine interaktive Deutschland-Karte mit allen teilnehmenden Kommunen.




359-mal angesehen


Kommentar als Gast schreiben:

Sicherheitsabfrage – Bitte unten folgenden Code eingeben:
3622

Hinweis: Dieser Code dient dem Schutz des Webservers vor Hackerangriffen.





    © ADFC 2021

    ADFC Mitgliedschaft
    #MehrPlatzFürsRad – Verkehrswende jetzt!

    Fördermitglieder im
    ADFC Mühlheim am Main

    Kreisverband ADFC Landkreis Offenbach e.V.
    Radroutenplaner Hessen
    Hinweise zum „Geisterradeln“
    Meldeplattform Radverkehr
    Landesverband ADFC Hessen e.V.
    Bett+Bike – Fahrradfreundliche Gastbetriebe
    Bundesverband ADFC e.V.